Gartenjahr 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gartenjahr 2019

      Nun dieses Jahr fangen wir etwas früher an als im Juni ;)

      Mein Garten ist gerade tief verschneit


      Mit dem aussäen der Chilli und Paprika warte ich noch 2 Wochen, dann gehts zumindest Indoor los :D
      Das Einzige, das man sich jederzeit nehmen darf,
      ohne danach sitzen zu müssen, ist Platz.
      Heinz Erhardt
    • Sehr stimmungsvolles Bild! :) Ich beneide Dich um das Gewächshaus...vielleicht klappt es in diesem Jahr damit bei mir auch endlich.
      in drei Wochen ca. werde ich anfangen die Tomaten vorzuziehen. Im vorigen Jahr war ich zu spät dran...
      In diesem Jahr werden auch wieder Hühner Einzug halten (sofern das zum Gartenjahr zählt...)
    • Ich werde Anfang Februar mit der Vorzucht beginnen, allerdings müssen wir unseren Garten noch komplett machen (lassen). Das wird wahrscheinlich erst im Herbst möglich sein, deshalb werde ich nur ein paar Möhren, Kartoffeln, Tomaten, Erbsen etc pflanzen. Der Rest - wahrscheinlich samt Hühner - soll dann nächstes Jahr kommen.
    • Tomaten werde ich erst Ende Februar vorziehen, alles davor ist für meine Höhenlage zu früh. Kann erst Mitte Mai damit raus ins Freiland. Und irgendwie habe ich immer Platzprobleme Indoor :D
      Möchte dieses Jahr wieder mal im Februar mit Salat und Co im GWH anfangen, mal schauen wie die Witterung bis dahin ist. Letztes Jahr hatten wir bis Mitte März extreme Minusgrade, da ging gar nichts.
      Das Einzige, das man sich jederzeit nehmen darf,
      ohne danach sitzen zu müssen, ist Platz.
      Heinz Erhardt
    • Ich war wieder mal in der Landi, leider kann ich es einfach nicht sein lassen und muss bei jedem Besuch was für meinen Garten kaufen. Diesmal gab es einen Pfirsichbaum. :D Also hat ab heute für mich meine Gartensaison so richtig begonnen.
      Bilder
      • 20190226.jpg

        4,97 MB, 3.024×4.032, 25 mal angesehen
      Hoffe auf das Beste, sei aber auf das Schlimmste vorbereitet!
    • Der Schnee kommt bestimmt wieder. :P Hab einfach mal angefangen Ordnung in den Garten zu bringen und wieder mal alles für die Einpflanzzeit vorzubereiten. Letztes Jahr kam mir der Winter zu schnell oder ich hatte einfach keine Zeit, um den Garten so herzurichten wie ich gerne gehabt hätte. Das muss ich jetzt nachholen! :D
      Hoffe auf das Beste, sei aber auf das Schlimmste vorbereitet!
    • Ich werde auf jeden Fall wieder Zwiebeln stecken, die sind 2018 super geworden. Wir hatten sie vor den Himbeeren und ich meine das hat gegen ein paar Schädlinge geholfen.

      Gespannt bin ich auf meine Erdbeertürme: gebaut habe ich sie zwar schon im Herbst, da war es aber schon zu spät. An die Bewässerung sind sie jedenfalls schon angeschlossen.
      Das Problem am Sozialismus: irgendwann geht einem immer das Geld anderer Leute aus.
    • So meine Gartenjahr hat nach diesem Wochenende endlich begonnen. :thumbsup:
      Das komplette Unkraut ist entfernt, mein kürzlich gekaufter Pfirsichbaum hat seinen Platz im Garten gefunden, alle Töpfe sind für die Setzlinge vorbereitet. Jetzt werde ich diese Woche noch mein Kartoffeln setzen und wenn ich die Setzlinge habe werden die auch noch eingepflanzt.
      Habt Ihr diese Wochenende auch was an eurem Garten gemacht?
      Hoffe auf das Beste, sei aber auf das Schlimmste vorbereitet!
    • @vulcan-79

      Leider hinke ich immer noch hinter dem Unkraut her, aber das ist bei mir auch eine Arbeit die hört nie auf. Mein Garten ist einfach etwas zu groß :D
      Aber ich habe mal sämtiche Wühlmausgänge, Maulwurfshügel usw. geplättet. Altes Laub entfernt, den Teich grundgesäubert in meiner schicken Fischerhose.
      Dann noch für unsere neue Weinlaube den Platz begradigt (plöde Hanglange :cursing: ) und mal alles vorbereitet damit nächstes Wochenende Richtfest ist und ich meine Weintrauben pflanzen kann.

      Und gaaaanz wichtig, wir haben die ersten warmen Sonnenstunden am Teich genossen und die bereits eingezogenen Kröten beobachtet. :D
      Das Einzige, das man sich jederzeit nehmen darf,
      ohne danach sitzen zu müssen, ist Platz.
      Heinz Erhardt
    • @nomad
      Nein die habe ich noch nicht draussen, dafür ist es glaube ich noch zu kalt. Ich habe die Töpfe für die Setzlinge erst mit frischer Erde gefüllt. :)

      @Timmy
      Kann man ein zu grossen Garten haben? :D Meiner ist leider für meine Verhältnisse zu klein, ich würde gerne mehr Bäume pflanzen. Aber diese Möglichkeit habe ich jetzt langsam im meinem Garten ausgeschöpft. Hast du Fische in deinem Teich?
      Hoffe auf das Beste, sei aber auf das Schlimmste vorbereitet!
    • @vulcan-79
      Geb dir recht, ein Garten kann nie zu groß sein, aber bei insgesamt 6.000 m2 und Vollzeitjob hinke ich immer hinterher :D

      Keine Fische im Teich, dafür Edelkrebse. Diese allerdings erst letzten Herbst eingesetzt. Dauert ein paar Jahre bis die auf den Grill kommen.
      Das Einzige, das man sich jederzeit nehmen darf,
      ohne danach sitzen zu müssen, ist Platz.
      Heinz Erhardt
    • Hallo zusammen

      Kennt sich irgend jemand damit aus, Senf selber zu machen? Habe mir viele Senfpflanzen- Setzlinge gepflanzt, da ich Senf sehr gerne habe will ich ihn dieses Jahr selber mal herstellen.
      Vielleicht hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht.
      Beste Grüsse
      Vulcan
      Hoffe auf das Beste, sei aber auf das Schlimmste vorbereitet!
    • Naja bei Senf gibt es viele verscheidene Geschmäcker. Da müsstest nach deinem Rezept googeln. In den tiefen des Internets gibts unzählige Rezepte, von süss, fruchtig bis sauer.

      Das normale Grundrezept ist denkbar einfach.
      50 g Senfkörner (hier entscheidet viel die Sorte)
      etwas Wasser, glaube 35 bis 40 ml
      30 ml Weinessig (auch hier kann man variieren)
      etwas Zucker und ne Prise Salz

      Die Senfkörner fein mahlen, Wasser dazu und ne Weile quellen lassen.
      Essig und restliche Zutaten vermischen und kurz aufkochen lassen, das Salz usw. muss sich auflösen. Erkalten lassen.
      Die Flüssigkeit nach und nach zu den SEnfkörnern geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird.
      Den Send ein paar Stunden ziehen lassen, umrühren, abfüllen fertig.
      Du kannst zu dem ganzen Chilli, Paprikapulver, Kräuter usw dazu mischen, je nach Geschmack.

      Hier noch ein guter Link zu vielen leckeren Rezepten:
      chefkoch.de/forum/2,47,308642/…-Senf-Sammlung-Teil2.html

      Kühl und dunkel lagern ist wichtig, ob der Senf wirklich ein Jahr hält kann ich nicht sagen. Bei uns war er lange vorher schon alle :D
      Das Einzige, das man sich jederzeit nehmen darf,
      ohne danach sitzen zu müssen, ist Platz.
      Heinz Erhardt
    • @Henning
      Sorry, habe ev. falsch geschrieben. Ich habe die Senfpflanzen mit Samen gezüchtet und habe jetzt davon Setzlinge, dar auch reichlich davon. Hast du bei Senf die Samen direkt ins Beet getan und nicht als Setzlinge herangezogen?

      @Timmy
      Danke für dein Grundrezept, ich werde das mal ausprobieren sobald ich ernten kann! :thumbsup:
      Hoffe auf das Beste, sei aber auf das Schlimmste vorbereitet!
    • vulcan-79 schrieb:

      @Henning
      Hast du bei Senf die Samen direkt ins Beet getan und nicht als Setzlinge herangezogen?

      Ja, direkt gesäht. Bei Senf wäre ich nie auf die Idee einer aufwendige Vorkultur gekommen.

      Für eine vieleicht 2 Wochen füheren Ernte lohn sich das nicht, zumal man einige Quadartmeter anbauen muss.
      Mann säht ca. 150 Pfanzen pro Quadrahtmeter (da nicht alle Samen aufgehen also etwas mehr) an und kann mit 150-200g pro Quadratmeter Ernte rechnen.