Griessbrei

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grüezi Zäme


      Auch zum Thema Griessbrei, habe ich hier im Forum nichts gefunden.

      Für die es nicht kennen, oder in Vergessenheit geraten ist…

      Griessbrei: Einfach zum Zubereiten, schmeckt super lecker, braucht wenig Zutaten, ist gesund.

      Für eine Portion benötig ihr nur:
      - 25g Weizengriess
      - 250ml Milch
      - Prise Salz
      - 1 EL Zucker


      Die Milch, das Salz und Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Pfanne vom Herd nehmen und den Griess mit einem Schwingbesen einrühren.

      Den Griessbrei bei niedriger Temperatur etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Den Brei etwas abkühlen lassen aber noch warm servieren.

      Mahlzeit :)
      Bilder
      • 20190324.jpg

        1,9 MB, 3.024×4.032, 34 mal angesehen
      * Rechtschreibfehler jeder Art dienen zur allgemeinen Belustigung *
    • Danke. Schon Dein Thema "Haferschleim" habe ich freudig übernommen.
      Griessbrei kenne und liebe ich aus meiner Jugend hat also trotz der einfacher Zutaten einen "Moodboost"für mich;-)
      Mein Sohn macht noch Zimt drauf.

      Gleiches Problem wie beim Haferschleim, wenn man Langzeitvorrat aufbauen will gehts nur mit Milchpulver und auch dass ist nicht ewig haltbar.

      Ich ersetze übrigens sowohl im Haferbrei als auch hier Zucker durch Ahornsirup.
    • Ne, hab mich bis jetzt noch nie getraut das ganze Regal im Migros auszuräumen, damit ich an die hintersten Packungen komme ;)

      Ja zum Beispiel. Teuer stimmt, aber dafür muss ich mich minimum 10 Jahre lang nicht darum kümmern.
      Und Milchpulver brauche ich im Alltag zu wenig um das zu rotieren.
      * Rechtschreibfehler jeder Art dienen zur allgemeinen Belustigung *