AEG/Telefunken SE 6861/12 mod manpack Military KW Transceiver

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AEG/Telefunken SE 6861/12 mod manpack Military KW Transceiver

      Moin,

      ich mal hier mal den Faden auf zum SE6861 von AEG, einem unverwüstlichen Transceiver für die KW-Bänder.




      Das manpack ist ein Funkgerät für den Bereich 1,5 bis 30MHz und kann die Betriebsarten A1A; J3E (USB, LSB) und F1B (AFSK) mit externem Modem (Modulation 300 bis 2700 Hz -6 dB) . Es wurde in den 70er Jahren entwickelt und in den 80er Jahren ins Militär integriert. Im Gegensatz zu einigen anderen Geräten, kann das SE 6861 auch Betrieb in LSB machen, so dass die unteren Bänder, z.B. 40m, 80m und 160m ebenfalls ohne Umbau gehen. Das Gerät hat eine schaltbare Ausgangsleistung zwischen 2 und 20W, was für viele Situationen bereits ausreicht, vor allem, wenn man mobil unterwegs ist. Mit guter Antennentechnik sind vernünftige Verbindungen kein Problem. Die originale Whip ist nicht immer optimal, geht aber auch schon ganz gut.




      Das SE 6861 hat einen eingebauten Antennentuner, welcher automatisch läuft und sehr schnell abstimmt. Max. 5s braucht der Tuner – im Normalfall eher nur 2-3s. Es gibt zwei Antenneneingänge – einen für Draht, welcher über den ATU läuft und einer für eine 50-Ohm-Antenne, welcher nicht getunt wird.




      Das Gerät hat einige Besonderheiten, wie z.B. militärische Steckverbindungen, die sehr schwer zu besorgen sind. Auf der rechten Außenseite des Batteriepacks befindet sich die Versorgungs- und Ladebuchse, an die man z.B. das Ladegerät LG 6874/3 anschließen kann.

      Meine letztes NC-Pack habe ich selbst gebaut und jetzt baue ich gerade ein neues Pack.



      Zeigt her eure 6861er und lasst uns einen regen Gedankenaustausch zu diesem Gerät führen.




      cu Tom
    • Wie vorher schon gesagt, nutze ich mehrere der AEG (Telefunken) 6861 bzw der dickeren Version 6863 mit (100 Watt Endstufe ) LS6861 Lautsprecher, FH_6865-24 KFZ Einbau Satz ,
      und mehrere Antennen TunerSV 6863 AC 150 .

      Hier die komplett Anlagen (bis auf die Ersatzteil Kiste(n) ) wie ich sie bekommen habe als PDF


      Manche der 6865 Cases haben auch einen DcDc Wandler intern verbaut um den 6861 Mod und die 100 Watt Endtufe mit 12- 14.4 Volt zu versorgen.
      Die 6861 in den cases haben allerdings keinen Internen ATU verbaut, kann man aber nachrüsten, bzw einfach reinstecken , da sich innen ein mechanischer Umschalter befindet, der dann auf internen ATU Betrieb umschalted.



      Ich hab mal vor jahren 4 Stk nagelneue Komplett Anlagen incl Funkfernschreib Terminal STEU FFT 6856 (Voice, CW, RTTY, FAX) Telecrypt-DAT 812, VF FEC 100 , Telestar 121 mit Speicher überaus preiswert erstanden. :)

      Alle waren nagelneu, nicht aus dem laufenden Betrieb ,und eingelagert und/oder nicht über Vebeg verkauft worden..

      Eine grössere 40 kg Bw Holzkiste mit reichlich Zubehör war auch dabei.
      Darin enthalten waren mehrer der 100 Watt Endstufen Einschübe mit den BLY Endstufen Transistoren, NF Platinen mit dem TDA 2003 , Ersatz BCD Schalter, Tasten,Federn zur Freq Eingabe, Wechselbare 6861 Antennentuner Module für den 6861 , Einschübe, massen an den speziellen Sicherungen (~300 Stk) . mehrere Handsets, HM 189 bis zu moderneren.. und ansonsten noch satt Ersatzteile.
      Dazu halt noch mehrere nagelneue kleine und grosse ans Gerät anflanschbare Batterie/Accu Kästen

      Fast 30 Päckchen Trockenmittel für den AC 150 waren auch dabei ;)

      Das einzigste was da völlig unbrauchbar war, waren die NiCd Accu Packs.

      Die alten NiCd Zellen habe ich mir ausgebaut und dann Prismatische 14.4 V/6.6 Ah LiFeP Accus mit BMS und später auch mit 2* 8 Stk 3,3 LiFePo Rundzellen darin verbaut. )
      Jeweils 2 Packs,zusammen 14,4 /28,8 V - 13,2 Ah / 6,6 Ah.
      Die in der Accu Wanne befindliche Ladeelektronik musste ich nicht mal umbauen ;)
      Klappte auf Anhieb

      Später bekam ich von einem Mitarbeiter von Codan GB noch mehrere Plessy Schwanenhälse für die Wip Antennen ,wie man auf dem Bild unten erkennen kann

      Als Antenne waren die Orginalen Wip und die langen ( Auch KFZ ) Peitschen A 6864 dabei

      AEG 68xx


      Falls du Schaltpläne, Service manuals etc suchst, findest du sie hier- > Schaltpläne

      Im Bild dann der Zweite auf dem Rucksack im Betrieb




      Gruss
      Bilder
      • 6861.jpg

        103,68 kB, 1.003×848, 411 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von KölnerPrepper ()

    • Ich suche noch dringend einen Handapparat. Falls du so etwas entbehren kannst, gerne per PN oder Mail.
      Meine Akkus baue ich aus NC-Zellen (Originalnachbau), da die am unproblematischten sind in den Verbundpäckchen, weil sie den Vorteil haben, die zu viel zugeführte Energie in Wärme umzuwandeln. Darum haben die Packs bei Ladeende dann die gleichen Zellenspannungen. Bei Lifepo und Co. muss ich immer BMS einbauen und mein BMS am 10 Ah-Pack arbeitet auch nicht sauber und lädt Zellen zu stark. Keine Ahnung woran das liegt, am zugeführten Strom nicht. So ganz halten die BMS ihre Versprechen nicht.

      NC-Akkus:


      Hier dieses BMS meine ich:



      cu Tom
    • Die BMS dort bei dir im Bild taugen leider nichts
      Davon habe ich auch noch reichlich (Schrott) hier rum liegen.
      Dieser gelbe Plantinen BMS läd auch NICHT bis 3.6v, Der geht locker pro Zelle auf 3,7 Volt hoch (normal Accu Tod, Dicke Backen ) , da er eigendlich für die Gelben Lithium Ytrium Zellen vorgesehen ist



      Der kleine 12 Amp BMS tuts auch sauber

      amd.co.at/anti/afu/LiFePO_Accu…Flach/Accu_Fertig/BMS.jpg



      Einzigst eine kleinere 30 Amp BMS rennt noch prima, da dort auch der Balancer einwandfrei funktioniert und nie bis oberhalb 3,60 Volt geht...

      Den gibt es für paar euro fuffzich auf der Bucht oder dem Chinesen deines Vertrauends
      Ich benutze die BMS für alle Accus zwischen 10 - 30 Ah !




      Gruss

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KölnerPrepper ()

    • Normale LiFePo Zellen grösser als 3,6 Volt = Accu tod , niediger als 2,5 V = Accu tod

      Genau davor schützt eine BMS incl Balancer davor.

      Hast du mal die Innenwiderstände der Zellen gemessen ?
      Wenn sie stark streuen , ist der Accu meist platt ,bzw der der den höchsten Innenwiderstand hat ..

      So sieht das bei meinen 10 & 20 Ah LiFePo Zellen aus.. Incl Innenwiderstand

      Im mittel, jedenfalls bei meinen siehst du ja 5 -6.1 m Ohm, sind noch absolut ok..

      Wenn jetzt einer statt 5-6 auf einmal 10-30 milli Ohm hat, Zelle abmüllen , neue kaufen .. und Wichtig, jede EINZEL ZELLE einmal mit exact 3.600 Volt aufladen bis Strom ~0 oder paar 5-10 mA
      Eine nach der anderen. Danach erst zusammen bauen, oder halt direkt so ein Balancer Ladegerät mit den RICHTIGEN Einstellungen zu legen ;) ..





      Etwas abweichend vom eigendlichen Thema, daher wieder zurück ;)



      Gruss

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von KölnerPrepper ()

    • Welches Handset suchst du ? Das Orginale oder den Besseren wie im Bild ?
      Die kosten auf der Bucht doch kaum noch etwas.. (nagelneu)

      Der H-1089/F ist ein Handhörer
      mit einer Hör- und einer Sprechkapsel sowie einem PTT-Schalter
      (Sende-Empfangsumschaltung).
      Als Steckverbinder ist ein moderner 6-poliger
      U-229/U Steckverbinder, U-329/U genannt, bestückt.

      ebay.de/itm/MIL-H1089-F-Handse…ruft-tested-/262784541386

      noch eins
      25 eur

      ebay.de/itm/Militar-Funkgerat-Handset-H-1089-D/142226753289

      15 eur

      ebay.de/itm/Handapparat-SEM-25…C-Bundeswehr/361863243073

      14 eur

      ebay.de/itm/Funktelefon-Handap…F-Bundeswehr/182402341572

      11 eur


      ebay.de/itm/Original-BW-TELEMI…nmelder-LOT-2/13205544929

      hier auch incl NF7 Stecker

      ebay.de/itm/Telefonhorer-Heads…-AEG-SE6861-/132056771777

      Gruss

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von KölnerPrepper ()

    • Ich kenne die alle. Es gibt aber kein Handset H33F mit dem Stecker NF7. Dann muss ich wieder umlöten, genau darauf hab ich keinen Bock.

      Da eine wasserdichte Verbindung hinzubekommen ist nämlich nicht so trivial. Einfach anlöten kann ich natürlich aber es ist auch viel Fummelkram.

      Ich dachte du hast da was zu liegen in deiner großen Holzkiste. Ich suche auch noch leere Batteriecontainer groß oder klein.

      cu Tom
    • Welche denn genau ? Die kleine oder die grosse ?

      In den grossen passen reichlich mehr Accus..

      Ich habe mir in einer grossen Wanne seitwärts einen Powerpole Anschluss mit Gummi Dichtung ins Alu reingefrässt und kann nun extern mit 12 Volt durch Einbau eines kleinen (40 Eur) HF sauberen 150 Watt DcDc Wandler auch extern betreiben und vorhandene Accus aufladen

      amd.co.at/anti/afu/DcDcWandler/150Watt/dcdc3.jpg

      und

      amd.co.at/anti/afu/DcDcWandler/150Watt/dcdc4.jpg

      Der reine 6861, auch deren ON617 - 20 Watt Endstufen läuft Intern auch prima mit 13.5 -14.5 Volt
      auch Ohne Accu Wanne oder 24-30 Volt ;)

      Gruss

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KölnerPrepper ()

    • basement schrieb:



      Wo hast Du das Geraet gekauft ?

      Meine Geräte habe ich meist über das große Auktionshaus gekauft, bzw. ergaben sich bei anderen Deals diese Dinge.
      Leider sind da seit einiger Zeit nur überteuerte Kisten.
      Mir hat letztens jemand eine Gerät für 1600 angeboten und sich gewundert, warum ich kein Interesse habe.

      Sonst halt Vebeg, wenn da mal was ist oder über Funkforen. Aber es scheint weniger Verkäufe zu geben zur Zeit.
      Man braucht einen langen Atem, um an preiswerte Geräte zu kommen und man muss in der Materie dranbleiben, also immer wieder nachhaken.

      cu Tom
    • Hallo in die Runde!
      Ich bin auch in Besitz solcher Geräte. Drei Stück an der Zahl.
      Bei einem ist wohl der Sender defekt. Dieses wurde auch von einem Vorbesitzer im Bereich des Höreranschlusses etwas verbastelt.
      Was dem Teil genau fehlt weis ich nicht. Bin noch nicht zur Fehlersuche gekommen, auch in nächster Zeit wird aufgrund anderer Projekte daraus nichts werden..
      Zwei Geräte sind komplett mit allem Originalzubehör, bei einem fehlt der Tragerucksack.
      Desweiteren findet sich hier ein komplettes SE6863, inclusive zwei Stück AC150 Antennentuner.
      Der Betrieb dieser Geräte macht sehr viel Spass!
      Wenn ich portabel mit 20W eine Station in über 2000Km Entfernung erreiche, dann freue ich mich mehr darüber als wenn es mit 500W und Stationsantenne mit ZL klappt.
      Betrieben werden die 6861 derzeit mit NMH Akkus mit 4500mAh.

      73 Werner
    • Hallo Werner,

      willkommen hier im Forum !

      Schön, dass es hier noch ein paar Liebhaber dieser schönen Geräte gibt.

      Wir hier im Forum haben meistens die Absicht uns gezielt miteinander zu verlinken.

      Wir haben dazu auch einige Notfunkübungen abgehalten.

      Mit "Eraperp" hatte ich das auch auf 80 m versucht (wir kennen uns schon ein paar Tage ;) ) mit dem AEG aus einem Landrover mit größerer Portabel Antenne und wir hatten meistens mit dieser Leistung unsere Probleme.
      Er hat zwischenzeitlich auch richtige Stationsgeräte und eine Endstufe, damit klappt es denn von der Waterkaant bis S/W DL....

      Wundere Dich bitte nicht, den "Kölner Prepper" haben wir gesperrt, Eraperp ist derzeit mit anderen Dingen sehr beschäftigt und hat wohl derzeit wenig Zeit hier rein zu sehen.

      Es wäre schön, wenn Du Dich in der entsprechenden Rubrik ein bisschen vorstellen würdest, dann wissen wir woher Du kommst und was Du so machst und welche Deine Motivation zum "Preppen" ist.

      Kommunikation ist eine wichtige Komponente des Preppens und es tummeln sich hier schon einige liz. Funkamateure mit denne wir regelmäßig Notfunkübungen abhalten.

      Ich gehe mal davon aus Du hast auch ein Rufzeichen ?

      Würde gerne von Dir hören!

      vy 73

      Udo (DL 8 WP)