Frage „Gas Fire Pit“

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage „Gas Fire Pit“

      Moin,

      hat einer von euch diese Feuerstellen in Benutzung die an eine normale Gasflasche mit Propan/Bhutan angeschlossen werden? Das sind diese verhältnismässig einfach konstruierten Teile die entweder als mobile Variante, Feuertisch oder Feuertisch mit Glasumhausung in zig Varianten angeboten werden. In Deutschland noch nicht so populär aber ich denke das wird noch kommen. In den USA wesentlich günstiger, hier für das bischen Material unverschämt in der Preisgestaltung. Flammenhöhe meist bis 40-50 cm. Um den Brenner rum Glasbruchsteine oder Lavasteine wobei die Lavasteine wohl nach der Aufheizphase eine bessere Abstrahlung bieten sollen.

      Ich bin auf der Suche nach einer mobilen Variante (nur zeitweiliges Aufstellen) und hab mich bisher auf solch ein Modell oder etwas Ähnliches eingeschossen:

      amazon.com/dp/B07VFK42BD/ref=dp_cerb_3

      so sehen solche Dinger in der Nutzung aus:

      youtube.com/watch?v=wQ3rzY0fVi4

      Genutzt werden soll das Ding in der kälteren Jahreszeit um meinen Balkon zu beheizen wenn er doch mal genutzt werden soll. Bin gerade dabei meinen Balkon mit Einfachverglasung (8mm VSG aus TVG) zu versehen (zu 90% ist die Verglasung öffenbar/Glasdach 10mm schon vorhanden) aber ich will auch z.B. Bei Sylvester mit Familie und Freunden den Balkon zum Feuerwerkglotzen nutzen können, dafür brauche ich dann eine temporäre Heizquelle und die soll auch ein gemütliches Ambiente verbreiten da bietet sich offenes Feuer an.

      Ich will was zum schnell an- und ausmachen, keinen Rauch und auch keine Ethanol-Lösung. Bleibt also nur Gas. CO ist kein Problem, das „fällt“ durch die Bodenplatten hinab.

      Hat jemand von euch so ein ähnliches Ding in Benutzung und kann sagen wie die Wärmestrahlung ist?
      Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd.
    • Kannst noch die Mobilen Küchengeräte kaufen der CH Armee, da kannst du ganze Kompagnien mit das Essen machen. Läuft mit Benzin dafür aber richtig. Habe so ein Teil stehen, was jetzt wo ich einen Holzherd habe ein bisschen überflüssig ist. Aber wenn es mal nötig ist kann man sicher im Umkreis jemanden mit Freude machen.
    • @Sam:

      Ich find die auch sehr schön und so praktisch, deshalb muss so ein Teil her. Die grösseren sind natürlich besser und meist auch schöner wenn man dann auf eine Festinstallation geht. Dafür fehlt mir aber bei einer Balkonfläche von 14qm der Platz da das Ding eher langgezogen ist (7x2m).
      Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd.
    • Ich kenne diese Firepits aus Amerika und Canada. Dort werden sie sehr oft draussen bei Restaurants und Bars in runde Tische eingebaut und die Gäste sitzen dann drumherum. Die Flammen haben aber schon eine gewisse Höhe. Also Personen mit festlichen Walla-walla-Kleider müssen auf einen gewissen Abstand achten (wie bei jeder anderen offenen Feuerquelle auch). Man "vergisst" gerne die kleine Feuerstelle, wenn da kein Tisch drumherum ist. Selber habe ich keine solche gasbetriebene Feuerstelle, im Urlaub wars immer super und ohne Zwischenfälle.
      Gruss Helianthus
    • so, ich hab mir das Teil als mobile Variante bestellt (bei Amazon was ich eigentlich als Handelsweg ablehne, gab es aber nirgens sonst. Kam merkwürdiger Weise schneller als erwartet.

      Qualität würde ich als gut bis mittel bezeichnen, ist halt auch in China produziert aber ganz ordentlich. Der Zusammenbau ist idiotensicher über 14 Kreuzschrauben zu machen. Ich hatte mir vorher schon folgende Sachen besorgt:

      1. Adapteranschluss für europäische Gasflaschen (15€)
      2. noch mehr Lavasteine da die mitgelieferte Menge in Youtube-Videos als zu wenig erschien. War auch so, man braucht ca. 5kg Lavasteine mehr die Kosten irgendwas um 80 Cent pro Kilo.

      Das Teil heute früh in Betrieb genommen zum Testen. Piezozündung funktioniert sehr gut, gleichmäßiges Flammenbild über 80% von der Steinfläche. Flammen sind max ca. 35cm hoch können aber runter reguliert werden. Sehr viel Wärmeabstrahlung so wie ich es mir gewünscht hatte.

      Die Schrauben zur Befestigung des Deckels sind Mist (Blech-Flügelmuttern) habe deshalb aus meinem Bestand Muttern mit US-Gewinde genommen, jetzt ist der Griff bombenfest.

      Hier mal Fotos von dem Ding, da gerade die Sonne scheint und man somit die Flammen nicht gut sieht stelle ich heute Abend noch mal Bilder in Benutzung rein. Zur Zeit haben wir in HH viel Wind, die Steinschüttung um das Austrittsrohr herum scheint ein ausgehen wirklich 100% zu verhindern, auch bei starken Böhen die gerade auf meinen Balkon wehen bleibt das Gerät an.



      Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd.