Hochbeet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen

      Hier möchte ich euch ein paar Bilder zeigen von meinem Hochbeet welches ich im Herbst gebaut habe. Die Gründe dafür waren folgende:
      • Umnutzung des Garten
      • Einstieg ins Gärtnern finden
      Umnutzung des Garten deshalb, weil an der Stelle vorher ein Gebüsch und ein Nadelbaum standen, welche die Vormieter sehr wahrscheinlich genau aus Gründen des Sichtschutzes gepflanzt hatten :whistling:



      Also zuerst mal Platz gemacht. Nadelbaum weg. Gebüsch weg. Den Japanischen Ahorn links, habe ich umgepflanzt. Auf der rechten Seite, wo der Baumstumpf steht, kommt später mal noch eine Kräuterspirale. Die Äste des Baumes und des Gebüsches habe ich mir als Füllung des Beets aufgehoben.

      Dann zuerst mal die Kanthölzer eingeschlagen. Alleine dies hat mich einen ganzen Tag gekostet || Die Bodenhülsen gehen jeweils 75cm in den Boden. Danach die ersten Bretter angeschraubt und ein Gitter gegen Mäuse eingezogen. Daraufhin Brett für Brett befestigt.



      Als dann alle Bretter an ihrem vorgesehenen Ort waren, habe ich die Innenseite mit einer Teichfolie versehen. Ich hoffe dadurch dass das Beet etwas länger hält. Danach begonnen das Beet mit den Ästen zu füllen.



      Auf der breiteren Seite des Beets habe ich noch 2 Gewindestangen eingezogen. Dies darum, weil ich verhindern möchte dass der obere Teil des Beetes durch das Gewicht der Erde auseinander gedrückt wird. Vielleicht wäre es gar nicht nötig gewesen, aber ich möchte auf der sicheren Seite sein. Generell ist das Beet vielleicht etwas Überdimensioniert, die Bretter haben z.B. eine Dicke von 4 cm :D



      Als dann die Teichfolie rundherum eingezogen war, habe ich begonnen das Beet zu füllen. Auf die Äste habe ich eine Schicht Rasenschnitt gefüllt und da es ja Anfang Herbst war noch Blätter. Danach kam die Erde. Im ganzen habe ich bis jetzt 1m3 Erde gebraucht.



      Als letzte Arbeit habe ich noch einen Abschluss montiert. Um die Aussenseite auch etwas witterungsbeständiger zu machen habe ich dem Beet noch einen Anstrich gegönnt. Als ich das Beet mit Erde gefüllt habe, waren die Gewindestangen nicht sichtbar. Bereits nach ca. 2 Tagen hatte sich alles merklich gesenkt, so dass die Gewindestangen wieder zum Vorschein gekommen sind. Ich werde bei nächster Gelegenheit wieder 1/4 bis 1/2m3 Erde bestellen um es richtig zu füllen.



      Hier findet ihr noch die Materialliste:

      Hochbeet.xlsx

      Für Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

      Gruess
      facta non verba / Machen ist wie wollen, nur krasser!
    • Ordentlich gemacht! Wir begnügten uns mit der faulen Variante und haben innerhalb der Genossenschaft 60 SBB mit Paletten mit Doppelrahmen aufgestellt. War ne zünftige Schinderei diese alle zu befüllen.....
      Muss mal schauen ob ich noch Bilder aus dem Sommer finde. Im Winter wirkt das ganze doch eher trist.
      Eeny Meeny Miney Moe
    • Meinen Respekt hast! Sieht echt super aus...

      So zum generellen "Hochbeet"-Thema...

      Wir haben auch nur einen recht kleinen Garten... aber halt auch ein mächtiges Schneckenproblem. Alle Salatige wurde uns bisher von den Schnecken gekillt.
      Dieses Jahr wollten wir uns dann vom Obi "ein paar" von den großen Maurer-Eimern holen, mit Erde befüllen und darin Anpflanzen. Durch die Kante am Rand sollten da ja dann die Schnecken kein so leichtes Spiel mehr haben.

      Hat schon mal jemand was mit diese großen Schwarzen Pöten gemacht?
    • Papab schrieb:

      Meinen Respekt hast! Sieht echt super aus...

      So zum generellen "Hochbeet"-Thema...

      Wir haben auch nur einen recht kleinen Garten... aber halt auch ein mächtiges Schneckenproblem. Alle Salatige wurde uns bisher von den Schnecken gekillt.
      Dieses Jahr wollten wir uns dann vom Obi "ein paar" von den großen Maurer-Eimern holen, mit Erde befüllen und darin Anpflanzen. Durch die Kante am Rand sollten da ja dann die Schnecken kein so leichtes Spiel mehr haben.

      Hat schon mal jemand was mit diese großen Schwarzen Pöten gemacht?
      Ja habe die letzten 2 Jahre mit diesen Pötten herum experimentiert. Schnecken kommen auch da rein, die Kante ist wohl nicht scharf genug oder wie auch immer.

      @BlackOPS
      Ist das unten versiegelt? Denke da ist nur der Mäuseschutz drinnen, also müssten Würmer und Co von unten auch durchkommen.
      Mag mich aber auch irren, meine Augen sind nicht so gut.
      Das Einzige, das man sich jederzeit nehmen darf,
      ohne danach sitzen zu müssen, ist Platz.
      Heinz Erhardt
    • Moleson schrieb:

      Du hast dein Hochbeet mit dem Holz eines Nadelbaum gefüllt?

      Das ist keine gute Idee, da wächst normalerweise nichts mehr, gibt dir einen sehr sauren Boden. Mehr als 20% Nadelholz sollte nicht rein.
      Danke für den Tipp Moleson! Aber ich denke nicht das es mehr als 20% sind. Ein sehr grosser Teil war noch vom anderen Gebüsch. Dann noch Gras und Laub. Wie kann ich ansonsten dem sauren Boden entgegen wirken?


      BlackOPS schrieb:

      ich hätte das Hochbeet unten nicht versiegelt
      Ist es nicht. Die Folie geht nur den Seiten entlang.

      tomrc46 schrieb:

      die Folie ist zu straff!
      Wo meinst du genau? Ich hab extra geschaut das sie überall sehr locker runter hängt. Muss mal schauen ob sich da noch was lockern lässt.
      facta non verba / Machen ist wie wollen, nur krasser!
    • Adriano schrieb:

      Moleson schrieb:

      Du hast dein Hochbeet mit dem Holz eines Nadelbaum gefüllt?

      Das ist keine gute Idee, da wächst normalerweise nichts mehr, gibt dir einen sehr sauren Boden. Mehr als 20% Nadelholz sollte nicht rein.
      Danke für den Tipp Moleson! Aber ich denke nicht das es mehr als 20% sind. Ein sehr grosser Teil war noch vom anderen Gebüsch. Dann noch Gras und Laub. Wie kann ich ansonsten dem sauren Boden entgegen wirken?
      Nicht viel, kalken, aber wenn es eh nicht zu viel ist würde ich nichts machen.


      BlackOPS schrieb:tomrc46 schrieb:
    • Liebe Gemeinde,

      hier noch ein paar Bilder unseres Hochbeet-Baus (dem zweiten) von vergangener Woche. Material: Lärchenholz (das erste Hochbeet wurde aus Douglasien-Holz gebaut).










      Credits dafür gehen vollumfänglich an meine Frau und meinen Schiegervater! Great work und vielen Dank!

      .
      ____________________________________
      The right to self defense is the first law of nature. Be ready!