Fit ohne Geräte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fit ohne Geräte

      da ich keine Lust habe ins Fitness Zenter zu gehen, versuche ich meine Fitness auf eine andere Art aufzubauen. Unsportlich war ich auch noch jahrelang.

      Habe mir vor einiger Zeit das Marc Lauren DVD Anfängerset besorgt. Titel: Fit ohne Geräte. Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht.
      youtube.com/watch?v=9evysDM6Qgo

      Gefällt mir sehr gur, da ich es überall anwenden kann.
      Als Ergänzung git es ein paar KM auf dem Hometrainer und Waldspaziergänge. Mal langsamere, mal sporlichere mit Vita Parcour einlagen.

      Meine Fitness hat sich in den letzten 4-5 Monaten merklich verbessert.

      Was treibt ihr so um Fit zu werden und/oder zu bleiben?

      kvarg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kvarg ()

    • Crossfit, sobald ich wieder normale Arbeitszeiten habe und das dürfte bald sein.
      Bei den den ganzen "günstigen" Fitnesstrainings wo man alles selber macht fehlt die Kontrolle ob man es auch richtig macht. Ok im Fitnesscenter ist oft auch wenig Wissen und Interesse vorhanden die Leute zu korrigieren, oder es ist nicht erwünscht.

      Beim Crossfit habe ich immer mindestens einen Coach der mich Schonungslos korrigiert. Nur so kann man einen komplexen Bewegungsablauf richtig lernen und dann auch mit hohem Gewicht ausführen. Auch der eigene Körper kann ein sehr hohes Gewicht sein je nach Hebel den man anwendet. Mit Crossfit hatte ich einen richtigen Gesundheitsschub ausgelöst. Jetzt nach einem Jahr Abstinenz merke ich manchmal meine früheren Schwächen, vor allem den Rücken.
    • Ich mache auch gerne längere Spaziergänge im Wald, Einkäufe im Ort erledige ich meist mit dem Fahrrad (in der Schweiz "Velo" genannt). Und da ich hier in Obwalden die Berge quasi vor der Haustür habe, mache ich regelmäßig auch Bergwanderungen. Zum Fuß des Pilatus brauche ich zu Fuß (ein schönes Wortspiel ^^ ) nämlich nur etwa 15 Minuten.

      Grüße, Wolfgang
    • Die ganze Fitnessindustrie lebt bestens weil Leute nicht gerne selber denken und sich gängeln lassen.
      Für Leute die glauben dass sie etwas gutes tun für ihre Gesundheit wenn sie einmal die Woche eine habe Stunde ins Gym gehen um ihre neusten Muskelshirts, extra aus Amerika importiert, und Blingbling-Kleider zu präsentieren.
      Gesundheit erlangt man nicht in einem Raum!
      Es braucht auch keine Geräte (Krücken) um Fit zu werden. Falsch angewendet werden Schäden richtiggehend produziert.
      Aber es ist halt so bequem und angenehm temperieret wenn einem alles zur Verfügung gestellt wird....

      Wofür ist der Körper aber überhaupt gebaut? Laufen, traben, gehen, stemmen, ziehen, klettern, kriechen.
      Alles was für eine erfolgreiche Jagd nötig ist. Das findet in der Natur draussen bei Sonne, Schneesturm Wind und Regen statt.

      Eine gesund durchmischte Lebensweise führt für den Körper am besten verträglichen Ziel = Gesundheit bis ins hohe Alter.

      Velo fahren, Joggen, zügig gehen, Wandern, Schwimmen, Treppen steigen..... wichtig ist das regelmässig über den Tag verteilt was zu machen. Sich körperlich betätigen.

      Übrigens, alle Geräte in den Fitnesstempeln ahmen irgendwelche natürlichen Bewegungen nach. Warum also nicht beim Original bleiben?

      Laufbänder....Treppensteig-Geräte....Halloooooo!?

      Bis jetzt bin ich damit nicht schlecht gefahren.

      Gruss, Worber

      P.S. Geräte in einem Raum sind sehr hilfreich bei der Rehabilitation und zur möglichen Wiederherstellung nach irgendwelchen Schäden oder nach Operationen.
      Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.